XOPQBNMKK
neue Mobildeich Broschüre E-Mail

 

broschuere

 

Gerne sende wir Ihnen die neue, völlig überarbeitete Broschüre

über das Mobildeich-System zu - per Post oder per Mail.

Senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und Sie bekommen umgehend

neue und wichtige Informationen.

 

 
Hochwasser 2013 PDF Drucken E-Mail

 

Beim Hochwasser im Juni 2013 war der MOBILDEICH wieder im Einsatz.

 

Kulturstiftung Dessau-Wörlitz (KSDW)
Ringdeich um das Gestüt
Deichlänge: 160 m
Stauhöhe: 1,50 m

 

k800_deich dessau

 

Weiterlesen...
 
Ölunfallübung mit MOBILDEICH Drucken E-Mail
Dienstag, den 16. August 2011 um 10:17 Uhr

An der Nordsee wurde am vergangengen Wochenende mit Erfolg eine Ölunfallübung mit dem MOBILDEICH durchgeführt. Aufgabe der Übung war es einen Priel vor mit der Flut heranströmendem ölverschmutztem Wasser zu schützen. Der Modildeich wurde über eine Länge von rund 70 m verlegt und mit Wasser befüllt, das mit der Flut anströmende Wasser konnte so erfolgreich zurück gehalten werden.

dsc_0112 dsc_0127 dsc_0239

dsc_0277 dsc_0410

 

Film von der Übung auf YOUTUBE

 
Neues Kreislaufwirtschaftsgesetz
Freitag, den 13. April 2012 um 17:31 Uhr

Das neue „Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG)“ ist am 29. Februar 2012 verkündet worden. Es dient der Umsetzung der EU-Abfallrahmenrichtlinie ins nationale Recht und löst das bisherige Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) ab. 

Hier die wichtigsten Änderungen:
Weiterlesen...
 
Energiemanagement DIN EN ISO 16001 E-Mail
Donnerstag, den 07. Juli 2011 um 13:53 Uhr

Energiekosten senken - Steuern sparen

Die Norm zum Aufbau und zur Zertifizierung von Energiemanagementsystemen ist analog zum Qualitätsmanagement nach ISO 9001 und Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001 aufgebaut.

Durch die Indentifizierung unnötigen Energieverbrauchs können direkte Einsparungsmöglichkeiten ohne Investitionen erzielt werden. Natürlich können weitere Einsparungen durch Investitionen erreicht werden. 

Steuern sparen
Unternehmen, die Anspruch auf einen Ökosteuer-Ausgleich oder auf reduzierte Steuersätze auf Strom oder Heizstoffe haben, können dies in Zukunft nur noch mit einer Zertifizierung geltend machen.
 

Die DIN EN 16001 lässt sich einfach in das bestehende DIN EN ISO 14001 oder  ISO 9001 einbauen. Mit den Energie- und Steuereinsparungen sollte der Nutzen den Aufwand übersteigen.

 

Gerne beraten wir Sie und Ihre Mitarbeiter bei der Einführung des Energiemanagementsystems.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3